www.at-fire.ch

Anforderungen und Ausbildung

Anforderungen

Grundsätzlich kann jeder mit genügend Motivation @fire beitreten.

Grundkenntnisse aus verwandten Tätigkeiten, wie zum Beispiel:

  • Feuerwehr
  • Militär
  • Rettungswesen
  • Forstwesen
  • sonstige technische Hilfeleistungen
sind von Vorteil.

Weiter benötigen wir einen Strafregisterauszug, gute körperliche Leistungsfähigkeit sowie Sprachbegabung, vor allem in Englisch (Internationale Einsätze).

In einem unverbindlichen Vorstellungsgespräch mit dem Vorstand können Interessenten alle Fragen persönlich klären. Kommt es zur Aufnahme in den Verein sollte innerhalb des ersten Jahres die Ausstattung mit Bekleidung und Ausrüstung durch Eigenleistung besorgt und finanziert werden. Der Verein stellt dazu Hilfe zur Verfügung. Parallel dazu wird die Ausbildung zum Firefighter 1 (FFT1) und der ID-Kurs (International Deployment) absolviert.

Komm es zum Einsatz wird mittels SMS oder Mail eine Voranfrage gestartet. Wer sich meldet wird registriert und muss für internationale Einsätze innerhalb von max. 24h Einsatzbereit an einen, je nach Einsatz definierten, Sammelpunkt gelangen. Ein internationaler Einsatz kann bis zu zwei Wochen dauern. Daher muss auch auch das Privatleben organisiert werden. Dauert ein Einsatz länger wird ein zweites Team zur Ablösung zusammengestellt. Fahren wir schweizweit in den Einsatz beträgt die Frist bis zur Abfahrt max. 12 Stunden. Ein Vorausteam sollte sogar innerhalb von 6 Stunden Einsatzbereit sein können.


Ausbildung

Die Grundausbildung gliedert sich in drei Teile.

Als erstes wird der Lehrgang International Deployment (ID) absolviert, welcher das Verhalten im Ausland thematisiert. Nach bestehen dieses Kurses bist du grundsätzlich berechtigt, an internationale Einsätze teilzunehmen. ACHTUNG: Auf dieser Ausbildungsstufe dürfen ausschliesslich rückwertige Arbeiten im Camp und/oder organisatorische Aufgaben von zu Hause aus durchgeführt werden. Ein Einsatz an der Feuerfront ist vorerst ausgeschlossen.

Der zweite Schritt ist ein Online-Kurs nach nordamerikanischen Standard (Richtlinien der National Wildfire Group). Der Kurs beinhaltet mehrere Lernmodule, welche jeweils mit einem Test abgeschlossen werden müssen. Dies kann von zu Hause aus absolviert werden. Da der Kurs auf Englisch und sehr ausführlich ist, müssen gesamt rund 30-35 Stunden eingerechnet werden.

Sind die Module mit der nötigen Punktzahl bestanden kann der eigentliche FFT1-Praxiskurs besucht werden. Dabei werden das praktische Arbeiten am Vegetationsfeuer und das Arbeiten in der Gruppe ausgebildet. Neben der Ausbildung ist auch die körperliche Fitness wichtig. Da der Dachverband und die meisten Teams in Deutschland angesiedelt sind, werden auch die Ausbildungen vorwiegend in Deutschland absolviert. Bei Interesse können Ausbildungen im Ausland besucht werden.


@fire beitreten

Interessenten melden sich unter folgender Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!